Sind die Blutgefässe verengt und droht ein Herzinfarkt, dehnen Mediziner diese durch das Einführen sogenannter Stents. Dadurch wird die Durchblutung des Herzens verbessert. Jetzt entwickeln sie moderne Materialien, die sich im Körper auflösen und spätere Komplikationen verhindern.
http://www.implantate-schweiz.ch/fileadmin/media/pdf/news_medien/implantate-medizintechnik/ar-nzz-am-sonntag-neues-r%C3%B6hrchen-gegen-den-herzinfarkt-14-10-12.pdf