Ausbildungsinitiative 100PRO


Für eine 100PRO-Ausbildung: Ralf Stroetmann (VPLT), Bettina Rosenbach (AUMA), Ilona Jarabek (EVVC) und Andreas Weber (FAMAB) (v.l.n.r.).

Veranstaltungsbranche startet Ausbildungsinitiative 100PRO
Ausbildungsqualität sichtbar machen

Frankfurt, 05.04.2016
   Als gemeinsamen Schulterschluss stellen die führenden Verbände der Veranstaltungswirtschaft anlässlich der Prolight + Sound 2016 ihre gemeinsame Ausbildungsinitiative 100PRO vor. Auf Initiative des EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. wurde gemeinsam mit den Verbänden AUMA Ausstellungs- und Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V., VPLT Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik e.V. und FAMAB Verband Direkte Wirtschaftskommunikation e.V. und mit Unterstützung des DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag ein Ausbildungskodex entwickelt, der in prägnanten Leitlinien die wichtigsten Bausteine der Ausbildung zu Veranstaltungskaufleuten und Fachkräften für Veranstaltungstechnik verdeutlicht. Zur Pressemeldung

„Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es leider auf dem Markt viele Ausbildungsbetriebe gibt, die die Attraktivität des Berufsbildes der Veranstaltungskaufleute nutzen, um Auszubildende zu akquirieren, ohne jedoch im Ansatz die Vielfalt der Ausbildungsinhalte vermitteln zu können. Für den FAMAB ist es daher eine Herzensangelegenheit, mit 100PRO – Der Ausbildungsinitiative der Veranstaltungswirtschaft zu helfen, die Spreu vom Weizen zu trennen.“

Andreas Weber, FAMAB Vorstandsmitglied

 

Auf der Internetseite WWW.100PRO.ORG bietet die Initiative Mehrwert für alle an der Ausbildung beteiligten Institutionen.

Weiterführende Informationen wie z.B. Kodex und Leitlinien zum Download unter http://www.100pro.org/presse/


21.02.2016 Von: kr